Hier entsteht Anfang 2020 eine Informations- und Kommunikationsplattform zum Standortauswahlverfahren.

%

Wir arbeiten daran.

Newsletter: Informiert bleiben.

Suche nach einem Atommülllager:

Mitmachen, begleiten oder boykottieren?

Bürgerbeteiligung nur im Zuschauerraum? Wann beginnt Partizipation? Welchen Stellenwert haben Kommentare?

Unsere Kritik am Standortauswahlverfahren: Wir wollen hoch-komplexe Materie verständlich verpacken - weil sie am Ende eben nicht nur  Expert*innen betrifft.

Es muss ein ganz neues, gesellschaftliches Bündnis entstehen. Das sehen wir als unsere Aufgabe.

Ein Projekt mit Unterstützung von: